Duo Blome Lunte
1

Die Gestaltung der Buchpräsentation mit einer Mischung aus Erzählen und Lesen, verbunden mit Kostproben herausragenden Saxophonspiels, hat das Publikum und uns begeistert und bleibt in nachhaltiger Erinnerung.

Gunda Onken, Schweitzer Fachinformationen, Buchhandlung Thye, Oldenburg, Mai 2016



Mit der 'Hommage an Adolphe Sax' hat das sympathische Berliner Duo das Norderstedter Publikum im Kulturwerk mit einer hervorragend vorgetragenen Moderation über Adolphe Sax' Leben und Frank Luntes brillantem Saxophonspiel im Bann gehalten. Eine sich vom üblichen Kammerkonzertbetrieb abhebende Präsentation. Man hätte gerne noch länger zugehört.

Sigrun Hass, Maliumu Kulturverein e.V. Norderstedt, November 2015



Der Konzertabend ‚Das Saxophon – ganz klassisch‘ in unserem Hause war für uns alle ein großer Genuss und ein überaus lehrreicher Abend.

Petra Jucho, Geschäftsführerin International Club Berlin, April 2015



Die musikalische Buchvorstellung war eine wunderschöne Sonntagsmatinee in unserer Buchhandlung. Claudia Müller-Elschner und Frank Lunte brachten die faszinierende Geschichte des Saxophons und seines Erfinders Adolphe Sax im wahrsten Sinne des Wortes zum Klingen.

Almut Winter, Buchhandlung Winter, Berlin, April 2015



Die Buchvorstellung zu ‚Saxophone‘ von Frank Lunte und Claudia Müller-Elschner war eine kurzweilige Reise durch die Geschichte des Instruments und seines Erfinders. Die wunderbaren Töne aus dem Saxophon des Herausgebers selbst waren ein Höhepunkt dieses gelungenen Abends.

Florian Wild, Holzblasinstrumentenbauermeister, Just Music GmbH, Berlin, Januar 2015



Durch die kenntnisreichen Wortbeiträge und das herausragende Saxophonspiel von Frank Lunte wurde der Salonabend zum Ereignis.

Britta Gansebohm, Der Literarische Salon, Berlin, Dezember 2014



Frank Lunte und Tatjana Blome haben das Publikum im Tagesspiegel-Verlagshaus begeistert: Das eindrucksvolle Spiel beider Künstler und die packend erzählte Biografie von Adolphe Saxe ergänzten sich aufs Schönste.

Dorothee Nolte, Der Tagesspiegel, Oktober 2014



Eine gelungene Mischung aus erzählerischer Darstellung und zeitbezogener, musikalischer Darbietung hat das Publikum in jeder Beziehung mitgerissen. Das Porträtkonzert lässt die wechselvolle Entwicklung des Saxophons in seinem historischen Kontext und als ein Stück Musikgeschichte aufleben.

Vertretung der Deutschsprachigen Gemeinschaft, der Föderation Wallonie-Brüssel und der Wallonie in Berlin, September 2014



Von Tatjana Blome und Frank Lunte war ich optisch und akustisch so hingerissen, dass ich noch am Abend der musikalischen Buchpremiere einen Interviewtermin für meine „Sonntagsfragen" auf WDR 2 ausgemacht habe. Das Hörer-Echo war überwältigend.

Gisela Steinhauer, Journalistin, September 2014